HOWTO: Mit dem OpenVPN-Server unter Apple Mac-OS X mit Windows verbinden

Auf den im vorherigem Blog-Eintrag installierten OpenVPN-Server lässt sich natürlich auch von Windows aus zugreifen. Dazu benötigt der Windows-Rechner eigene Zertifikate. Diese heißen in diesem Beispiel:

  • Zertifikat: windows-cert.pem
  • Key: windows.pem

Wie Tunnelblick unter Apple Mac-OS X gibt es für den Client auch eine Windows-GUI: OpenVPN GUI. Diese lässt sich von openvpn.se herunterladen: openvpn-2.0.9-gui-1.0.3-install.exe auf http://openvpn.se/download.html.

Man kann die OpenVPN-GUI einfach per Doppelklick auf den Installer installieren. Die Warnung, dass der TUN/TAP-Treiber nicht signiert ist, ignoriert man einfach.

Die Konfigurationsdatei „openvpn.conf“, die man auf dem Mac mit Tunnelblick erzeugt und angepasst hat, kopiert man nach „C:ProgrammeOpenVPNconfigopenvpn.ovpn“ und bennent sie um in openvpn.ovpn. Sollte man die mit Tunnelblick erzeugte Konfigurationsdatei nicht zur Hand haben, kann man statt dessen auch eine Beispielkonfiguration aus dem OpenVPN-HOWTO als Template nehmen und anpassen.

Die Zertifikate (s.o.!) muss man ebenfalls in das Verzeichnis „C:ProgrammeOpenVPNconfig kopieren und in die Konfigurationsdatei eintragen, die Konfigurationsdatei also entsprechend anpassen.


ca ca.crt
cert windows-cert.pem
key windows.pem

Nun kann man die OpenVPN-GUI starten. Im System-Tray erscheint ein neues Icon. Durch Rechtsklick auf dieses neue Icon erscheint ein Kontextmenü, indem man den Menüpunkt „connect“ wählt. Der Tunnel sollte sich nun aufbauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.