TP: Wir machen mit!

TP: Wir machen mit!: „Dieses Outsourcing geht so weit, dass Informationsdienste zuweilen selbst die Rolle von Strafverfolgern übernehmen. Eines der Beispiele, welches O’Harrow präsentiert, erzählt die Geschichte von jemandem, der sich bei dem privaten Autoverleih Acme Rent-A-Car einen Mietwagen leiht und beim Tanken Probleme mit seiner Kreditkarte bekommt. An Anruf bei der Bank klärt ihn auf. Sein Limit ist überzogen. Drei Mal ist ein Betrag in der Höhe von 450 Dollar eingezogen worden – als Strafe für Geschwindigkeitsüberschreitungen mit dem Mietwagen, zu zahlen an die Mietwagenfirma, welche ihre Fahrzeuge mit GPS ausstattet und Geschwindigkeitsüberschreitungen via Satellit beobachtet. Im Ernstfall können die Wagen sogar per Fernbedienung ausgeschaltet werden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.